Persönliche Gedanken über Selbstdruck, die Zeit und Kreativität + Outfit: Blue Jeans, Off-Shoulder Blouse and Silver Slipper

Ich sitze hier und weiß nicht was ich euch erzählen soll. Momentan sieht jede Woche gleich aus, ich gehe zur Arbeit, danach kümmere ich mich um Instagram, schreibe E-Mails und Kommentare, ggf. shoppe ich noch online. Dann gehe ich 1x die Woche zum Sport und jetzt sind die Sommerferien vorbei und somit steht Schule wieder auf dem Programm. Sprich ich geh jeden Mittwoch Abend, Freitag und alle zwei Wochen samstags zur Schule. Samstags kümmere ich mich außerdem um Fotos und sonntags um meinen Blog und ach ja natürlich steht nach der Arbeit auch noch einiges fürs Haus an. Wer es noch nicht mitbekommen hat, die Finanzierung ist nun komplett unterschrieben. Aktuell sind wir mit dem Kaufvertrag beschäftigt, denn da muss noch einiges ergänzt und verändert werden.

Was ich euch damit eigentlich sagen wollte, ich bin glücklich mit meinem Leben, aber manchmal hätte ich gerne mehr Zeit, auch mal was anderes zu unternehmen, wo hinzufahren, was zu erleben. Vielleicht auch mal in den Urlaub zu fahren, aber leider fehlt momentan die Zeit und auch das nötige Geld dafür. Und das ist auch völlig ok, denn Jens und ich erfüllen uns unseren Traum vom Eigenheim und das dafür aktuell viel Zeit und viel Geld draufgeht, ist völlig normal.

Das eigentliche Problem von mir ist, es klingt komisch, aber ich habe manchmal ein schlechtes Gewissen, wenn ich nicht arbeite oder lerne. Wenn ich eine Fete besuche, dann weiß ich, dass mir die notwendige Zeit für meine Arbeit fehlt und ich am darauffolgenden Tag doppelt so lange arbeiten kann. Ich habe bestimmte Vorstellungen und Erwartungen an mich und meine Arbeit, die ich leider nicht erfüllen kann, weil ich mich zu wenig auf diesen Teil konzentrieren kann. Jens sagt immer zu mir, ich solle auch mal abschalten und nicht immer nur arbeiten. Aber ich liebe es zu schreiben, meine Gedanken mit euch zu teilen und meine Kreativität in Mode und Fotos widerspiegeln zu lassen. Zu gerne würde ich noch viel mehr Zeit darin investieren, aber momentan habe ich die leider nicht.

Ein weiteres Problem ist, dass ich mir immer wieder neue Projekte vornehme, aber mich nie wirklich auf eine Sache konzentrieren kann. Das Komische daran ist, ich bin komplett ausgelastet, aber dennoch möchte ich noch mehr, ich möchte besser Englisch sprechen können, mehr Reisen erleben, mehr Zeit haben für meinen Blog. Ich möchte mehr lernen, aber auch mehr erleben. All das ist gar nicht so einfach, wie ich immer feststellen muss. Man muss Prioritäten setzen, was ist einem wichtiger, mehr Geld oder mehr Freizeit? Mehr Wissen oder mehr Spaß? Ich für meinen Teil kann sagen, dass ich noch so viel vor habe. Trotzdem muss ich mich immer wieder bremsen, damit ich nicht schon wieder die nächste Baustelle anfange, denn irgendwann ist es einfach genug und ich muss endlich lernen, erst etwas zum Abschluss zu bringen, bevor ich wieder etwas Neues anfange und mich um 5 Dinge gleichzeitig kümmern muss. Erst letzte Woche, habe ich schon wieder eine neue Website erstellt, in der es um Produkttests gehen soll. Wie ich das zeitlich allerdings schaffen soll, auch für diese Website Beiträge zu schreiben, dass ist mehr als fraglich.

Habt ihr vielleicht Tipps, wie ich mich mehr auf eine Sache konzentrieren kann? Und wie man sich selber stoppen kann, sich nicht immer mehr vorzunehmen? Ich würde mich sehr darüber freuen, vielleicht habt ihr ja ähnliche Erfahrungen und habt genau wie ich Probleme mit dem Abschalten? So Schluss mit den Gedanken, kommen wir nun endlich zum Outfit.

Outfit Blue/White and Silver:

Auf Instagram habe ich euch diesen Look bereits vorgestellt. Ich habe eine schlichte blaue Jeans von meinem Lieblings Onlineshop ASOS gewählt. Meiner Meinung nach, haben ASOS und Topshop die besten Jeans. Dazu trage ich meine neue Off-Shoulder Bluse von Pull and Bear. Richtig süß, am Rücken hat sie eine weiße Schleife und einen Cut Out, also am besten tragt ihr einen rückenfreien BH darunter. Meine neuen geliebten Slipper in grau/silber sind nicht nur gemütlich sondern meiner Meinung nach auch ein echter Blickfang. Bei den Accessoires habe ich mich auf die Farbe Silber konzentriert, silbernen Schmuck und eine Tasche von Moschino.

 

Shop the Look:

Hose: klick hier

Off-Shoulder Bluse: klick hier

Slipper: klick hier

Tasche: klick hier

Kette: klick hier

 

 

Ich wünsche euch noch einen zauberhaften Sonntag ihr Lieben :-).

Küsschen, Julezz!

6 Kommentare

  1. 9. August 2017 / 10:28 am

    Hey meine Liebe 🙂 der Blogpost ist echt toll und persönlich geschrieben. Mir geht es auch oft so, dass man eigentlich zufrieden ist aber dann doch irgendwie gerne noch mehr hätte bzw. immer nach mehr strebt und dann unglücklich ist es nicht sofort zu erreichen. Mir hilft dann oft mich auf das zu besinnen was ich schon erreicht habe statt auf das zu schauen was ich noch erreichen möchte. So bleibt man etwas auf dem Boden und macht sich nicht verrückt – vielleicht hilft dir das ja auch etwas ? Generell denke ich auch es ist besser weniger Sachen zu machen und die dafür gut zu machen, als alles machen zu wollen & alles nur halbherzig zu machen. Aber ich glaube sobald das mit eurem Haus erstmal in trockenen Tüchern ist wirst du auch wieder viel mehr Zeit haben – sowas frisst denke ich extrem zeit. Also ich drücke dich meine Liebe ! xxx

  2. 10. August 2017 / 4:50 pm

    Oh der Look ist wirklich supersüß meine Liebe und vor allem die Frisur ist sooo toll ♥ Ich wünschte ich würde sowas auch alleine hinbekommen 🙂

    Ich kann sehr gut nachvollziehen, dass du aktuell etwas gestresst bist bzw dir auch selbst ein schlechtes Gewissen einredest. Aber ich denke das geht uns allen mal so – ich aknn dir ur raten, dass wenn du zum Beispiel auf eine Feier o.ä. gehst, diese auch komplett zu genießen. Denn du hast ja beschlossen, eine Lernpause o.ä. zu nehmen und dann wäre es ja doppelt schade, wenn du die Auszeuit nicht auch komplett genießen kannst .-)
    Ansonsten hilft mir immer To-Do Listen schreiben und priorisieren. Ich hoffe dir geht es bald etwas besser aber ich kann dir sagen – ich komme mir momentan auch etwas gefangen im hamsterrad vor 😉

    xxx
    Tina
    http://styleappetite.com

  3. 19. August 2017 / 5:26 pm

    Dein Look sieht wirklich toll aus und die Flechtfrisur mit dem Dutt ist ein Traum.

    Deine Gedanken kann ich sehr gut nachvollziehen. Glücklich sein bedeutet nicht automatisch, dass man auch mit seiner aktuellen Situation zufrieden ist. Manchmal will man eben das, was man gerade nicht hat. Ich denke, dass sich die Dinge bei dir so regeln werden, wie du es dir vorstellst. Urlaub und Zeit sind unfassbar wichtig, damit man auch mal vom Alltag Abstand nehmen und neue Kreativität schöpfen kann. Deswegen wünsche ich dir alles Gute <3

  4. 30. August 2017 / 2:06 pm

    Meine Süße,
    ein wirklich sehr hübscher Look. Ich mag Off-Shoulder und Streifen ja auch total gerne. Und deine Frisur ist ein Träumchen.
    Das Problem mit der fehlenden Zeit kenne ich auch nur zu gut. Aber man muss auch mal Dinge gut weil sein lassen und sich mal ausspannen. Dafür darfst du kein schlechtes Gewissen haben meine Liebe. Das ist menschlich und das braucht der Körper vor allem auch ab und an.
    Liebst Kathi
    http://www.meetthehappygirl.com

  5. 8. September 2017 / 10:04 pm

    ein sehr schöner und persönlicher Beitrag meine Liebe! manchmal ist ja gerade diese Art von Alltagstrott schwer zu ertragen … mir persönlich hilft es immer, dann nur an den nächsten Schritt zu denken, aber das große Ganze nicht aus den Augen zu verlieren 🙂

    dein Look ist richtig toll und so luftig und leicht 🙂

    hab ein schönes Wochenende,
    ❤ Tina von http://liebewasist.com

  6. 17. September 2017 / 3:45 pm

    Ein toller Look und ein Traum von einer Frisur.
    Gönne Dir Deine Auszeiten und versuche sie auch zu geniessen.
    Alles Liebe
    Sassi

Kommentar verfassen